Über uns, MeMademoiselle

Gelbe Haare

Viele Blondinen können ein Lied davon singen, aber auch ältere Damen mit weißem Haar fürchten ihn: den Gelbstich. Tatsächlich ist weißes und blondes Haar besonders anfällig dafür, gelb zu erscheinen. Die Entstehung des Gelbstichs kann zwei Ursachen haben. In vielen Fällen ist es ein Anwendungsfehler mit Blick auf den Einsatz der Blondierung. Darüber hinaus ist oft die Wahl der falschen Ausgangsfarbe schuld. Da hilft auch kein mehrmaliges Ausspülen nach dem Färben. Gelbe Haare kannst du entweder mit einer Strickmütze oder einer Basecap kaschieren – oder du setzt auf unsere SOS-Tipps.

Die Gefahr beim Blondieren -
der Gelbstich

gelbe Haare, ungeliebter Gelbstich, anwendungsfehler, aufhellen, ausspülen, blondes haar, blondieren, blondierung, blondton, einmassieren, einwirken, farbpigmente, gefärbte haare, gelb, gelbstich, haarfarbe, haarpflege, haarstruktur, shampoo, silberschampoo, tönung, zitronensaft

Du hast genau den Blondton ausgewählt, der zu dir und deinem Haartyp passt. Du lässt die Blondieren einwirken – doch schon nach dem Ausspülen der Blondierung erscheint das Haar seltsam gelb. Eine Katastrophe! Manchmal liegt es daran, dass das Blondiermittel nicht lange genug einwirken konnte. Vielleicht, weil die Zeit fehlte oder weil die Anwendung nicht sachgemäß erfolgte. Ist dir das auch schon einmal passiert: Du hast die Blondierung aufgetragen und schaust während des Blondiervorgangs kurz nach, wie sich der Haarton bereits verändert hat. Wenn das Haar dabei nicht blond, sondern gelb oder orange wirkt, kann man durchaus einen Schrecken bekommen. Die Blondierung dann aber auszuwaschen, ist ein Fehler. Denn es liegt in der Natur der Sache, dass der Aufhellungsvorgang beim Blondieren mehrere Stufen, wie zum Beispiel Orange, Braun und Gelb, durchläuft. Vor allem bei dunklerem Haar können die Farbabstufungen während des Blondiervorgangs sehr stark sein. Das liegt daran, dass die einzelnen Farbpigmente beim Aufhellen zunächst aus dem Haar gezogen werden.

Unser Tipp:

Du hast die Blondierung zu früh ausgespült? Dann kannst du einem möglichen Gelbstich gut entgegenwirken, indem du mit demselben Produkt die noch fehlende Einwirkzeit nachholst. Diese kleine Korrektur wirkt sich nicht schädlich auf die Haarstruktur aus, sondern sie hilft, die gefürchtete gelbliche Verfärbung zu lindern.

Stellst du erst am nächsten Tag fest, dass dein Haar durch die Färbung gelb geworden ist, kannst du es nachträglich aufhellen. Besorge dir im Onlineshop deines Vertrauens einen Aufheller, den du sanft einmassieren solltest. Vorsicht ist allerdings geboten bei der Farbauswahl: Ist das Aufhellprodukt zu hell, kann das nicht nur das Farbergebnis beeinträchtigen, sondern auch der Haarstruktur Schaden zufügen. Somit könnte es im schlimmsten Fall gar zu Haarbruch oder Haarausfall kommen. Es sei denn, du greifst auf eine reichhaltige Haarpflege zurück, wie zum Beispiel einem Conditioner für strapaziertes Haar.

Warum Silbershampoo nicht nur bei Blondinen heißbegehrt ist

Silbershampoo ist ein besonderes Highlight in der modernen Haarpflege. Es ist mit einem normalen Shampoo nicht vergleichbar. Es enthält violette Farbpigmente, die sich im Haar anlagern. Bei Lichteinfall sieht es so aus, als würde das Gelb im Haar unsichtbar werden. Man spricht hierbei vom sogenannten Komplementäreffekt. Dadurch wird der Gelbstich schlicht und einfach neutralisiert. Benutze ein Silbershampoo nur dann, wenn du einen Gelbstich nach dem Blondieren kompensieren möchtest. Aufgrund der speziellen Beschaffenheit raut das Shampoo die Haarstruktur auf. Bei einer zu häufigen Anwendung wird das Haar trocken, spröde und mitunter sogar brüchig. Um all dem vorzubeugen, solltest du zu guter Letzt eine Haarmaske auf das frisch gewaschene Haar auftragen.

Empfehlenswerte Hausmittel

Meist ist es ja so, dass das benötigte Produkt nicht zur Verfügung steht, wenn man es braucht. Mit einem Gelbstich im Haar vor die Haustür zu gehen, um im Drogeriemarkt um die Ecke ein Silbershampoo zu kaufen, ist keine sonderlich gute Idee. Wie gut, dass es Großmutters Hausmittel gibt, die im Fall der Fälle zumindest einen „Erste-Hilfe-Effekt“ bieten können. Du kannst zum Beispiel auf Zitronensaft zurückgreifen, um den Gelbstich zu mildern. Je nach Haarlänge presst du eine bis drei Zitronen aus und verteilst den Saft in deinem Haar. Nach einer etwa halbstündigen Einwirkzeit spülst du den Zitronensaft mit viel lauwarmem Wasser aus. Im Idealfall ist der Gelbstich dann verschwunden. Falls nicht, wiederholst du das Prozedere einfach nochmal.

Zitronensaft Spülung, Hausmittel

Unser Tipp:

Weil Zitronensaft eine austrocknende Wirkung haben kann, solltest du abschließend eine Haarmaske auftragen. Sie verwöhnt dein Haar, spendet ihm Feuchtigkeit und versorgt es mit allen wichtigen Nährstoffen.

Sofern du gerade keine Zitronen zur Hand hast, genügen auch Kamillenblüten. Ob frisch gepflückt oder in Form von Kamillenteebeuteln: Du brauchst die wohlduftenden Kräuter nur abzukochen und den Sud erkalten zu lassen. Danach trägst du die Flüssigkeit auf deine Haare auf und lässt sie circa 20 bis 30 Minuten einwirken. Dann spülst du das Ganze aus und verwöhnst deine Haare anschließend mit einer feuchtigkeitsspendenden Haarkur. Wusstest du übrigens, dass Kamillenblüten in der modernen Haarpflege eine ganz besondere Rolle spielen? Deshalb sind sie auch in vielen Haarpflegeprodukten enthalten, wie zum Beispiel in diesem Haarshampoo aus unserem Store.

Ob Silbershampoo oder Haarmaske, ob Conditioner oder Spülung – welches Haarpflegeprodukt du auch wählst: Es kommt stets auf die Qualität an. Welches unserer Haarpflegepräparate lässt dein Herz höher schlagen?

Über die Autorin

Über die Autorin

Annegret Ewald lebt für Ihre Leidenschaft, die Haarpflege. Schon Ihr Urgroßvater erfand 1940 ein Haarwasser aus Gebirgskräutern. Inspiriert vom Familienunternehmen begann sie 1998 im Marketing für die Marke C:EHKO. Ihre eigene Vision war es jedoch, eine eigene moderne Marke zu erschaffen, die Friseure und Endverbraucher zugleich ansprechen soll. Das Ziel, qualitativ hochwertige Produkte, die auf spezielle Haarprobleme ausgerichtet sind. Dies hat Sie 2008 erreicht mit der Gründung der HACO GmbH & Co. KG., und der Premiumhaarpflegemarke MeMademoiselle.

Über die Autorin

Über die Autorin

Annegret Ewald lebt für Ihre Leidenschaft, die Haarpflege. Schon Ihr Urgroßvater erfand 1940 ein Haarwasser aus Gebirgskräutern. Inspiriert vom Familienunternehmen begann sie 1998 im Marketing für die Marke C:EHKO. Ihre eigene Vision war es jedoch, eine eigene moderne Marke zu erschaffen, die Friseure und Endverbraucher zugleich ansprechen soll. Das Ziel, qualitativ hochwertige Produkte, die auf spezielle Haarprobleme ausgerichtet sind. Dies hat Sie 2008 erreicht mit der Gründung der HACO GmbH & Co. KG., und der Premiumhaarpflegemarke MeMademoiselle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Warum haben wir Haare
Haar-Lexikon

Warum haben wir Haare

Warum haben wir Haare? Haare wachsen bei jedem Menschen nahezu überall am Körper. Dennoch kommt der Kopfbehaarung eine besondere Bedeutung zu. Gepflegte, lange Haare gelten

Weiterlesen >
Glätteisen Guide 2022
Ratgeber

Der Glätteisen Guide 2022

Glätteisen Guide Der Glätteisen Guide 2022 – Das solltest du wissen Ein Glätteisen gehört inzwischen bei vielen Frauen zur kosmetischen Grundausstattung. Glätteisen werden in der

Weiterlesen >