Über uns, MeMademoiselle

Haare und Ernährung

Die Relevanz der Ernährung für schöne Haare

Gesunde Haare glänzen sichtbar und leisten einen wichtigen Beitrag zur Attraktivität der jeweiligen Person. Dafür sind nicht nur Gene und Veranlagung zuständig, auch die richtigen Lebensmittel sorgen für schöne Haare. Deswegen kannst du deine Haarpracht nicht nur äußerlich mit pflegenden Produkten unterstützen, sondern auch von innen heraus mit den adäquaten Nährstoffen. Oft lassen Mangelerscheinungen, das Alter und diverse Krankheiten die Haare dünner und stumpf erscheinen sowie ausfallen, darunter leidet anschließend das Selbstbewusstsein. Eine gesundheitsfördernde und ausgewogene Ernährungsweise kann dazu beitragen, dass deine Haare wieder kräftiger wachsen.

Welche Nährstoffe und Vitamine benötigen schöne Haare?

Haar, Vitamin, Ernährung, Biotin, Zink, gesundes Haar, Haarausfall, Nährstoffe, Mineralstoffe, Fleisch, Selen, Haarwurzeln, Lebensmittel, Haarwachstum, Zellen, Nahrungsergänzungsmittel, Mangel, Kupfer, gesunde Haare, Nüsse, Eisen, Fisch, Omega-3-Fettsäuren, B-Vitamine

Haare sind aus Zellen gemacht und müssen auch von innen heraus ernährt werden. Wenn ein Mangel an Nährstoffen und Vitaminen herrscht, kommt es schnell zum gefürchteten Haarausfall. Die Hauptbaustoffe des Körpers sind hochwertige Proteine. Außerdem gibt es noch einige Mikronährstoffe wie Keratin (Harmony Pflegeset mit Keratin), Silizium, Selen und Zink, welche für den Haarwuchs ausschlaggebend sind. Zu den wichtigsten Nährstoffen für die Haare gehören Vitamin A, B2, B3 und C sowie Omega-3-Fettsäuren. So sorgt das Vitamin C dafür, dass die Kopfhaut ausreichend durchblutet sowie die Haarfollikel vor freien Radikalen geschützt werden. Genauso wie die Haut ist auch die Kopfbehaarung auf die Bildung und Zufuhr von Kollagen angewiesen. Sehr förderlich wirken auch Biotin und Eisen, um schöne Haare zu erhalten. Nur wenn du genügend Nährstoffe für die Haare mit der täglichen Ernährung zu dir nimmst, kannst du deren Gesundheit nachhaltig verbessern.

Welche Lebensmittel sind gut für die Haare?

Generell fördert eine ausgewogene und gesunde Ernährung die Haare in ihrem Wachstum. Ideal sind frische und unbehandelte Lebensmittel, frei von chemischen Zusatzstoffen und dafür voll mit Nährstoffen. So enthalten die damit zubereiteten Speisen noch viele Mineral- und Vitalstoffe. Wichtig ist auch das Trinken von ausreichend Flüssigkeit in Form von Wasser und Kräutertees, um das Immunsystem und die diversen Prozesse im Körper zu unterstützen.

Haar, Vitamin, Ernährung, Biotin, Zink, gesundes Haar, Haarausfall, Nährstoffe, Mineralstoffe, Fleisch, Selen, Haarwurzeln, Lebensmittel, Haarwachstum, Zellen, Nahrungsergänzungsmittel, Mangel, Kupfer, gesunde Haare, Nüsse, Eisen, Fisch, Omega-3-Fettsäuren, B-Vitamine

Frisches Obst und Gemüse für gesunde Haare

Früchte sind perfekte Lebensmittel für die Haare, dazu gehören Mangos, die viel Beta-Carotin enthalten. Dieser Nährstoff wird im Körper zu Vitamin A umgewandelt. Des Weiteren decken schon ein paar Feigen pro Tag den täglichen Eisenbedarf des Organismus an, um damit den Haarwuchs anzukurbeln. Beeren sind voll mit Vitamin C, welches das Immunsystem stärkt und dem Körper dabei hilft, Eisen besser aufzunehmen. Darüber hinaus steigert grünes Gemüse wie Brokkoli, Grünkohl und Spinat die Bildung von Keratin, damit bleiben die Kopfhaut und Haarwurzeln gesund. Avocados enthalten Vitamin E, das die Durchblutung und Sauerstoffzufuhr der Kopfhaut anregt. Außerdem verfügen Sojabohnen über das Hormon Dihydrotestosteron, welches bei einer Mangelerscheinung zu sichtbarem Haarausfall führen kann.

Eiweißreiche Lebensmittel für ein kräftigeres Haarwachstum

Eier sind voll mit lebenswichtigen Proteinen, welche die Bildung von Kollagen fördern. Damit bildet sich ein Schutzmantel für die Haare, ein Mangel führt zu einem brüchigen und trockenen Erscheinungsbild. Dabei kann das Chic-Pflegeset für trockene Haar mit Aloe vera  Abhilfe leisten. Außerdem sorgen die Omega-3-Fettsäuren im Lachs für eine gesunde Kopfhaut sowie für kräftiges und festes Haar, das weniger bricht. Die im Fleisch enthaltenen Nährstoffe Eiweiß und Zink verbessern die Haarstruktur und beugen dem Haarausfall vor. Ideal sind magere Fleischvarianten wie Hähnchen- und Putenbrust oder Rinderfilet.

Samen, Nüsse und Kerne für starken Haarwuchs

Leinsamen stecken voller gesunder Omega-3-Fettsäuren, dank denen das Haar kräftiger wächst. Des Weiteren versorgen Kürbiskerne den Organismus mit Eisen, Kupfer, Magnesium, Mangan und Phosphor. Diese Nährstoffe treiben die Zellerneuerung voran und stärken das Immunsystem. Walnüsse und Mandeln sind reich an Biotin und Vitamin E, welche das Haarwachstum nachhaltig fördern und Spliss minimieren. Haferflocken enthalten ebenfalls Biotin und Zink, dadurch glänzen die Haare.

Welche Lebensmittel sind schlecht für die Haare?

Nahrungsmittel mit vielen Kohlenhydraten wie Brot, Getreide und Pasta sind proteinarm, durch eine übermäßige Einnahme wirkt das Haar schlapp und ungesund. Außerdem haben künstlich verarbeitete Nahrungsmittel und Fast Food nur einen geringen Nährwert, auf lange Sicht schädigen sie die menschliche Gesundheit. Deswegen Speck und Würstchen zum Wohl der Haare besser vom Speiseplan streichen. Durch raffinierten Zucker bilden sich chronische Entzündungen im Körper und der Insulinspiegel erhöht sich. Das sorgt für Irritationen an den Haarwurzeln und einen kümmerlichen Haarwuchs.

Über die Autorin

Über die Autorin

Annegret Ewald lebt für Ihre Leidenschaft, die Haarpflege. Schon Ihr Urgroßvater erfand 1940 ein Haarwasser aus Gebirgskräutern. Inspiriert vom Familienunternehmen begann sie 1998 im Marketing für die Marke C:EHKO. Ihre eigene Vision war es jedoch, eine eigene moderne Marke zu erschaffen, die Friseure und Endverbraucher zugleich ansprechen soll. Das Ziel, qualitativ hochwertige Produkte, die auf spezielle Haarprobleme ausgerichtet sind. Dies hat Sie 2008 erreicht mit der Gründung der HACO GmbH & Co. KG., und der Premiumhaarpflegemarke MeMademoiselle.

Über die Autorin

Über die Autorin

Annegret Ewald lebt für Ihre Leidenschaft, die Haarpflege. Schon Ihr Urgroßvater erfand 1940 ein Haarwasser aus Gebirgskräutern. Inspiriert vom Familienunternehmen begann sie 1998 im Marketing für die Marke C:EHKO. Ihre eigene Vision war es jedoch, eine eigene moderne Marke zu erschaffen, die Friseure und Endverbraucher zugleich ansprechen soll. Das Ziel, qualitativ hochwertige Produkte, die auf spezielle Haarprobleme ausgerichtet sind. Dies hat Sie 2008 erreicht mit der Gründung der HACO GmbH & Co. KG., und der Premiumhaarpflegemarke MeMademoiselle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vitamine für die Haare
Ratgeber

Haarvitamine

Haarvitamine – Wichtige Lebensmittel Iss dich schön! Diese Lebensmittel sind gut fürs Haar Fülle, Glanz und schnelleres Wachstum: Unsere hoch entwickelten Spezialprodukte sind für zahlreiche

Weiterlesen >
Haarausfall Frauen
Anwendungstipps

Haarausfall bei Frauen

Haarausfall bei Frauen – Ursachen und Gegenmaßnahmen Kürzlich hatte Haarausfall bei Frauen einen großen Moment: Bei der Oscar-Verleihung 2022 machte der Komiker Chris Rock einen

Weiterlesen >
statische Haare
Anwendungstipps

statisch geladene Haare

Was verursacht statisch geladene Haare? – Tipps gegen elektrische Haare Stehen dir die Haare buchstäblich zu Berge? Elektrostatische Aufladung ist schuld daran. Wie und warum

Weiterlesen >