Über uns, MeMademoiselle

Warum haben wir Haare?

Haare wachsen bei jedem Menschen nahezu überall am Körper. Dennoch kommt der Kopfbehaarung eine besondere Bedeutung zu. Gepflegte, lange Haare gelten bei vielen Menschen als Symbol der Schönheit. Warum deine Kopfhaare viel länger wachsen als die übrige Körperbehaarung, welchen Zweck sie früher erfüllt haben und wie du sie optimal pflegen kannst, erfährst du hier.

Warum haben Menschen Haare?

Gepflegte Haare gelten als Zeichen der Schönheit. In vielen Kulturen haben die Haarpracht und Frisuren eine wichtige Bedeutung. Dabei waren Haare früher oft überlebenswichtig. Nicht nur die Körperbehaarung, sondern auch die Kopfhaare haben in früheren Zeiten eine wichtige Funktion erfüllt. Sie waren nicht nur ein natürlicher Schmuck, sondern auch ein Schutz. Während die Wimpern vor Fremdkörpern schützen, dienten die Kopfhaare besonders als Schutz vor der Sonne oder vor Kälte.

Die Kopfhaare halten im Sommer die direkte Sonneneinstrahlung von deinem Kopf fern und im Winter den kalten Wind. Während die Körperbehaarung des Menschen sich durch die Nutzung von Kleidungsstücken zurückgebildet hat, wachsen Kopfhaare noch immer sehr lang und dicht. Als natürlicher Schmuck dienen Kopfhaare noch heute einem wichtigen Zweck, sodass sie viel Pflege erfahren. Wie die Haare aussehen und was ihre maximal mögliche Länge ist, ist genetisch bedingt und bei jedem Menschen unterschiedlich.

Woraus bestehen Haare?

Haare bestehen, ebenso wie Fingernägel, größtenteils aus Keratinen. Der Aufbau setzt sich aus dem Haarschaft, dem sichtbaren Teil der Haare, und der Haarwurzel zusammen. Die Haarwurzel reicht bis in das Unterhautgewebe und endet in der Haarzwiebel. Dort werden während der Wachstumsphase beständig neue Zellen und Keratinfasern produziert. Diese Zellen verkleben zu einem Strang, sterben ab und verhornen. So bilden sie den Haarschaft, den sichtbaren Teil des Haares, der sich langsam aus der Haut herausschiebt. Während der Wachstumsphase schiebt sich das Haar so immer weiter aus der Haut heraus, bis es schließlich ausfällt.

Keratin

Die Haarfarbe wird davon beeinflusst, wie hoch der Anteil des Farbstoffs Melanin in den verhornten Zellen des Haarschafts ist. Ebenso beeinflusst die Position der Haarwurzel in der Haut die Struktur der Haare. Da Haare keine Nerven enthalten, ist das Abschneiden der verhornten Strähnen nicht spürbar. Auch das Ausfallen der Haare nach der Wachstumsphase wird in der Regel nicht bemerkt.

Wie lange wachsen Haare?

Für viele Menschen scheint es so, als würden die Haare ohne Ende wachsen. Dieser Eindruck täuscht allerdings. Bei den meisten Menschen wachsen die Haare für zwei bis sechs Jahre etwa einen Zentimeter im Monat. Anschließend fallen die Haare langsam aus, bevor sie erneut beginnen zu wachsen. Wie lange die Haare wachsen, hängt von der genetischen Veranlagung ab. Bei einigen Menschen wachsen die Haare sogar länger als sechs Jahre, sodass sie mehrere Meter lang werden können.

Der Wachstumszyklus der Kopfhaare setzt sich aus mehreren Phasen zusammen. Die Wachstumsphase dauert dabei weitaus länger als bei der restlichen Körperbehaarung. Auf die Wachstumsphase folgt die Ruhephase. In dieser Zeit lösen sich die Haarwurzeln langsam ab, bevor die Haare schließlich ausfallen. Dieser Prozess kann einige Wochen bis Monate dauern. Jeder gesunde Mensch verliert im Schnitt etwa 100 Haare am Tag. Da in dieser Zeit aber andere Haare nachwachsen, fallen die ausgefallenen Haare nicht auf.

Wie viele Haare hat ein Mensch auf dem Kopf?

Wie viele Haare ein Mensch hat, lässt sich ungefähr an der Haarfarbe ablesen. Blonde Menschen haben in der Regel feines, aber dafür viel Haar. Auf einem hellhaarigen Kopf befinden sich meist etwa 150.000 Haare. Rothaarige Menschen kommen dagegen meist mit etwa 90.000 dickeren Haarsträhnen aus. Bei braun- und schwarzhaarigen Menschen liegt die Anzahl der Haarsträhnen ungefähr bei 100.000.

Die Produktivität der Haarwurzeln lässt bei den meisten Menschen erst mit fortschreitendem Alter nach. Die Folge davon ist nicht nur ein verstärkter Haarausfall, sondern auch dünneres Haar. Die Ergrauung der Haare im Alter liegt in dem verringerten Melaninanteil in den verhornten Zellen der Haarsträhnen begründet.

Welche Pflege benötigen Haare?

Die Gesundheit der Haare ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Eine wichtige Rolle für die Haarproduktion spielt der Hormonhaushalt des Körpers. So sind eine erhöhte Produktion von Östrogen, Prolaktin und Progesteron dafür verantwortlich, dass die Haare während der Schwangerschaft voller und dichter werden. Stress oder eine unausgewogene Ernährung können sich dagegen negativ auf die Haarproduktion auswirken. Eine ausreichende Versorgung mit Vitaminen und Nährstoffen ist für ein gesundes Haarwachstum wichtig. Für dichtes und gesundes Haar benötigt dein Körper eine ausreichende Versorgung mit allen wichtigen Mineralien, Vitaminen und anderen Nährstoffen.

Hochwertige Pflegeprodukte versorgen die Haare ebenfalls mit natürlichen Inhaltsstoffen wie Vitaminen, Mineralien und anderen Nährstoffen. Dazu gehören unter anderem Biotin oder Keratin. Diese wertvollen Inhaltsstoffe sind besonders für feines, trockenes oder strapaziertes Haar wichtig. Nach der Behandlung mit Farben, besonders nach dem Blondieren, kann ein Colocare-Set die angegriffenen Haarschichten wieder reparieren. Eine Wellness-Maske versorgt trockenes Haar mit Feuchtigkeit und Vitaminen, damit es nicht zu Haarbruch neigt. Mit der richtigen Pflege erstrahlt glattes, lockiges und auch gefärbtes Haar in einem frischen und gesunden Glanz.

Über die Autorin

Über die Autorin

Annegret Ewald lebt für Ihre Leidenschaft, die Haarpflege. Schon Ihr Urgroßvater erfand 1940 ein Haarwasser aus Gebirgskräutern. Inspiriert vom Familienunternehmen begann sie 1998 im Marketing für die Marke C:EHKO. Ihre eigene Vision war es jedoch, eine eigene moderne Marke zu erschaffen, die Friseure und Endverbraucher zugleich ansprechen soll. Das Ziel, qualitativ hochwertige Produkte, die auf spezielle Haarprobleme ausgerichtet sind. Dies hat Sie 2008 erreicht mit der Gründung der HACO GmbH & Co. KG., und der Premiumhaarpflegemarke MeMademoiselle.

Über die Autorin

Über die Autorin

Annegret Ewald lebt für Ihre Leidenschaft, die Haarpflege. Schon Ihr Urgroßvater erfand 1940 ein Haarwasser aus Gebirgskräutern. Inspiriert vom Familienunternehmen begann sie 1998 im Marketing für die Marke C:EHKO. Ihre eigene Vision war es jedoch, eine eigene moderne Marke zu erschaffen, die Friseure und Endverbraucher zugleich ansprechen soll. Das Ziel, qualitativ hochwertige Produkte, die auf spezielle Haarprobleme ausgerichtet sind. Dies hat Sie 2008 erreicht mit der Gründung der HACO GmbH & Co. KG., und der Premiumhaarpflegemarke MeMademoiselle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vitamine für die Haare
Ratgeber

Haarvitamine

Haarvitamine – Wichtige Lebensmittel Iss dich schön! Diese Lebensmittel sind gut fürs Haar Fülle, Glanz und schnelleres Wachstum: Unsere hoch entwickelten Spezialprodukte sind für zahlreiche

Weiterlesen >
Haarausfall Frauen
Anwendungstipps

Haarausfall bei Frauen

Haarausfall bei Frauen – Ursachen und Gegenmaßnahmen Kürzlich hatte Haarausfall bei Frauen einen großen Moment: Bei der Oscar-Verleihung 2022 machte der Komiker Chris Rock einen

Weiterlesen >
statische Haare
Anwendungstipps

statisch geladene Haare

Was verursacht statisch geladene Haare? – Tipps gegen elektrische Haare Stehen dir die Haare buchstäblich zu Berge? Elektrostatische Aufladung ist schuld daran. Wie und warum

Weiterlesen >